Rückblick auf die Sportwoche 2019

Sportwoche

Vier Tage Freude am Sport, ausgelassene Stimmung durch Randale in den Umkleiden getrübt

Am letzten Wochenende im Juli fand die traditionelle Sportwoche der Spielvereinigung Steinefrenz/Weroth rund um den Weröther Sportplatz statt. Das erste Mal in der Turniergeschichte musste auf die Disziplin Fußball verzichtet werden. Gründe hierfür war der Wildschweinschaden auf dem Trainingsplatz und die rückläufigen Anmeldezahlen. Durch die neue Sportart Völkerball verlor die Veranstaltung aber keinesfalls an Attraktivität.

Die vorhergesagte Rekordhitze hat sich zum Glück nicht in vollem Maße bewahrheitet. Begleitet wurde das Wochenende von Beginn an von perfektem Wetter, was zusätzlich zu einer guten Stimmung beitrug. Wie in jedem Jahr begannen die Spiele auf der Sportanlage in Weroth bereits am Donnerstagabend. Das angekündigte Spiel der 2. Mannschaft wurde leider kurzfristig von der Heimelf aufgrund von Personalmangel abgesagt.

Am nächsten Tag fand neben den Spielen des Dorfturniers auch das Einlagespiel der 1. Mannschaft gegen den SV Erbach statt. Beide Mannschaften trennten sich nach 90 Minuten mit einem 3:3. Nach einer Fußballsaison heißt es leider auch oft Abschied nehmen. Die Spvgg. Steinefrenz/Weroth lässt es sich nicht nehmen ihre Spieler im großen Rahmen der Sportwoche zu verabschieden. Neben einem Geschenk soll ein Bild, unmittelbar nach dem gewonnenen Aufstiegsspiel aufgenommen, immer an die Zeit bei der Spielvereinigung erinnern. In diesem Jahr verließen uns folgende Spieler: Taner Hosel, Sebastian Bendel, Patrick Görg, Nils Weimer, Lucas Wilhelmi, Tobias Brandt, Leon Simon, Lars Hannappel, Kilian Rick, Stephan Bruch, Elias Hannappel, Lars Bode und Valdet Krasniqi. Auch die Co-Trainer Matthias Perne und Alexander Quirmbach beendenden ihre Arbeit nach der Saison. Im Anschluss daran wurde der Abend mit musikalischer Unterhaltung in gemütlicher Runde, allerdings bis zu den frühen Morgenstunden, beendet.

Der Samstag begann bereits zur Mittagszeit und steht voll und ganz im Zeichen der Vorrundenspiele. Auch die Alte Herren Mannschaft bekam die Möglichkeit sich den Zuschauern zu präsentieren. Sie mussten sich aber gegen den FHC (Friedchens Hähnchen Club) mit 1:3 geschlagen geben. An diesem Abend wurde noch lange gemeinsam getanzt und gelacht. Allerdings ereignete sich ein Vandalismus Schaden in beiden Kabinen. In der Heimkabine wurde ein Kleiderhaken und in der Gästekabine sogar sechs an der Zahl mutwillig aus der Wand gerissen. Dieser Gewaltakt tritt den ehrenamtlichen Einsatz bei der großen Sanierung mit Füßen. Der Vorstand zog die Konsequenz daraus, dass am Sonntag beide Kabinen geschlossen blieben.

Am letzten Tag der Sportwoche standen neben den letzten Vorrundenspielen auch die Finalspiele in allen Disziplinen an. Voll auf ihre Kosten kamen die Kinder auf der Hüpfburg. Zusätzlich boten Tänzerinnen der Beat Teens sowie P. United Spiele und Kinderschminken für die Kleinsten an. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Ab 13:00 Uhr lud Lisa Weimer wieder zum Zumba Open-Air ein. Getreu dem Motto Umsonst und Draußen konnten die Tanzbegeisterten die Hüften kreisen. Im Anschluss gab es Kaffee und Kuchen, sodass auch die Zuschauer gut versorgt waren. Sie durften packende Endspiele erleben. Egal in welcher Disziplin – die Sportler haben sich wirklich von ihrer besten Seite gezeigt und spannende Finals geboten. Bei der Siegerehrung wurden ihre Leistungen vom Vorstand ausgezeichnet. Für alle gab es beim großen Gruppenfoto die obligatorische Sektdusche.

Hier noch einmal die Sieger in der Übersicht: 

  1. Platz 2. Platz
Volleyball Herren Pyjamahelden Old Schmetterhand
Volleyball Damen Grinsekatzen P. United
Fußballtennis Herren Pyjamahelden AS Pirin
Fußballtennis Damen Wilde Waschlappen P. United
Speedminton Nullinger Whisky Boys
Tennis Pyjamahelden Whisky Boys
Fußball-Darts AS Pirin Virtuosen am Getränk
Völkerball Herren Bratdurst Pyjamahelden
Völkerball Damen Wilde Waschlappen Trinkerbell

Ein Dankeschön gilt wie immer allen Helfern, dem Vorstand und dem Organisationsteam der Sportwoche. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, denn da wird es eine Besonderheit geben. Die Spvgg. Steinefrenz/Weroth feiert 2020 ihr 100-jähriges Bestehen. Die Sportwoche ist natürlich Teil der Feierlichkeiten und findet über einen Zeitraum von einer Woche vom 06.07. – 12.07.2020 statt. Der Wettbewerb der Hobbymannschaften wird um ein Fußballturnier erweitert. Dies bedeutet natürlich auch einen noch größeren Aufwand für die Mitglieder des Vorstands. Aus diesem Grund würden wir uns über eure Unterstützung bei Arbeiten wie dem Auf- und Abbau oder dem Aufräumen am Morgen sehr freuen.

Weitere Bilder folgen…

Ähnliche Artikel

Menü