Teamgeist, Integration und Fairness in den Mittelpunkt – Rückblick auf die Sportwoche 2016

Sportwoche

Ausgelassene Stimmung, Freude am Sport, qualitativ hochwertige Spiele – all dies kennzeichnet die im ganzen Umkreis bekannte Sportwoche der Spielvereinigung Steinefrenz/Weroth. Der Teilnehmerrekord in diesem Jahr ergänzt die Aufzählung. Mehr als 20 Mannschaften haben sich vom 14. – 17.07.2016 zusammengefunden und sich den sportlichen Herausforderungen in den Disziplinen Volleyball, Fußball, Fußballtennis, Tennis und Speedminton gestellt.

Begleitet wurde das Wochenende von Beginn an von gutem Wetter, was zusätzlich zu einer guten Stimmung beitrug. Wie in jedem Jahr begannen die Spiele auf der Sportanlage in Weroth bereits am Donnerstagabend. Am nächsten Tag fand neben den Spielen des Dorfturniers auch ein Blitzturnier der 1. Mannschaft gegen den SV Stockum-Püschen und den TuS Gückingen statt. Die Heimmannschaft konnte mit einer guten Leistung und durch zwei Siege (jeweils 1:0) das gesamte Turnier für sich entscheiden. Nach dem sportlichen Teil des Abends hat die musikalische Unterhaltung unter freiem Himmel die Sportler, Zuschauer, Fans und Mitglieder der beiden Dörfer jeglichen Alters dazu eingeladen, den Weg nach Hause erst spät in der Nacht zu finden.

Bereits am Samstagmittag mussten sich zumindest die Mannschaften nach einer langen oder auch kürzeren Nacht wieder auf dem Sportplatz einfinden und die weiteren Spiele der Vorrunde absolvieren sowie erste Viertel- und Halbfinalspiele bestreiten. Wie immer konnten die Zuschauer qualitativ hochwertige und spannende Spiele bestaunen. Gerade wenn man bedenkt, dass es sich „nur“ um Hobbymannschaften handelt, ist das gebotene Niveau wirklich beeindruckend. Am Nachmittag haben die Alten Herren noch eine Partie gegen Dreikirchen bestritten und 3:1 gewonnen. Auch alle Tanzbegeisterten kamen an diesem Wochenenden auf ihre Kosten. Ab 20:00 Uhr konnten die Fitnessinteressierten beim Zumba Open-Air Event unter der Leitung von Lisa Weimer kostenfrei teilnehmen. Überraschend war dann noch das Flunky-Ball-Turnier, das sich spontan zwischen den beiden Mannschaften 1. FC Gornaut und Nullinger abspielte. Danach wurde auch dieser Abend in gemütlicher Runde beendet.

Die musikalische Unterstützung des Musikvereins Hundsangen am Sonntagmorgen sorgte für tolle Stimmung und zog besonders auch ältere Zuschauer auf den Sportplatz. Gut versorgt mit leckerem Essen, Trinken sowie Kaffee und Kuchen füllte sich die Sportanlage am letzten Tag des Turniers sehr schnell. Die Finalspiele wollte natürlich keiner verpassen. Nach wirklich spannenden Spielen, die in der Verlängerung (beim Fußball) oder einem dritten Satz mit vergebenen Matchpoints entschieden werden mussten sorgten auch bei den Zuschauern für die ein oder andere Schweißperle. Parallel konnten die Kleinsten auf der Hüpfburg toben und auch bei den „Spielen ohne Grenzen“ erste sportliche Erfahrungen sammeln. Ein Dank gilt hier den Tänzerinnen der Beat Teens und der P. United.

Gegen 18 Uhr waren dann die Sieger aller Disziplinen ausgespielt und wurden durch den ersten Vorsitzenden Jörg Metternich geehrt. Besonders hervorzuheben ist hier die Mannschaft Happy Together, die nach einem wahren Krimi den ersten Platz beim Fußball belegte. Die jungen Männer dieses Teams sind Flüchtlinge, die seit einiger Zeit in der Verbandsgemeinde Wallmerod leben. „So sieht Integration aus. Wirklich toll.“, beglückwünschte Jörg Metternich die glücklichen Sieger. In diesem Rahmen wurde auch Volker Solbach für seine jahrelange Tätigkeit als Trainer, die er nun aufgeben wird, gedankt. Die Spielvereinigung lebt von solchen Personen, die sich im Ehrenamt engagieren. Nachdem die Mannschaften ihre Pokale überreicht bekommen haben, war von Konkurrenzgedanken nichts mehr zu spüren und der eigentliche Grund für die Teilnahme aller Mannschaften wurde deutlich: Der Spaß und die Freude an einem solchen Event, der Teamgeist und fairer Sport.

Ein riesen Dankeschön gilt wie immer dem Organisationsteam der Sportwoche (Katharina Malm, Lisa Weimer, Max Fasel, Volker Solbach und Michael Stuhl). Der Ablauf war wie erwartet sehr gut geplant. Zudem haben alle Helfer, egal ob hinter der Theke oder der Pommesbude, die Kuchenspender, Fans, Zuschauer,… wirklich alle Anwesenden zum Erfolg des Wochenendes beigetragen. So kann es im nächsten Jahr weitergehen!

Hier noch die Übersicht der Sieger der Disziplinen:

  1. Platz 2. Platz
Volleyball (Herren) Nullinger Die Vollsten hier und noch einer
Volleyball (Damen) Grinsekatzen Whoo Girls
Fußball Happy Together Team Oberahr
Speedminton Nutzlos Airheads
Fußballtennis Nullinger Nutzlos
Tennis Die Köheimer 1. FC Gornaut

Sportwoche_2016 109 Sportwoche_2016 124 Sportwoche_2016 227 Sportwoche_2016 235 Sportwoche_2016 261 Sportwoche_2016 282 Sportwoche_2016 350 Sportwoche_2016 550 Sportwoche_2016 509 Sportwoche_2016 431

Ähnliche Artikel

Menü