Spitzenreiter, Spitzenreiter, Spitzenreiter

Was für ein Wochenende für die SG HSW. Durch Siege der 1., 2. und 3. Mannschaft waren alle drei Mannschaften (zumindest vorrübergehend) Tabellenführer in ihren Klassen. Eine bockstarke Leistung lieferte zunächst die erste Mannschaft im Spitzenspiel gegen Wirges ab, sodass man den Gegner im Ranking überholen konnte. Die zweite Mannschaft bleibt weiter ohne Punktverlust. Und auch die dritte Mannschaft konnte souverän gewinnen und sich so für 24 Stunden den Platz an der Sonne sichern.

SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth – Spvgg. EGC Wirges 4:2 (1:1)

Die Gäste aus Wirges kamen zunächst besser ins Spiel und gingen früh in Führung. Doch davon ließ sich unsere Mannschaft nicht beirren und spielte weiter konsequent nach vorne, sodass man bereits zehn Minuten später durch einen schönen Fernschuss von Kapitän Fabian Steinebach ausgleichen konnte. Die mehr als 300 Zuschauer in Hundsangen sahen eine intensive Bezirksliga Partie, in der keine Mannschaft der anderen etwas schenkte. Das Spitzenspiel hielt, was es versprach. In der zweiten Halbzeit ließen die Mannen von Trainer Ralf Hannappel nicht nach, spielten mit Dampf nach vorne und erarbeiteten sich eine deutliche Feldüberlegenheit. Folgerichtig fiel dann auch der Führungstreffer durch Timo Dietz nach einer Ecke. Leider war der Torschütze dann auch derjenige, der quasi im Gegenzug einen Wirgeser Spieler im Sechzehner zu Fall brachte. So kam Wirges etwas überraschend zum Ausgleich. Doch die Jungs bewiesen eine tolle Moral, kombinierten und kämpften weiter und erzielten wenig später dann noch zwei weitere Tore zum verdienten Heimsieg. Damit übernimmt man die Tabellenführung in der Bezirksliga Ost vom Konkurrenten aus Wirges und ist nun selbst der Gejagte.

Tore: 0:1 (7.), 1:1 Fabian Steinebach (17.), 2:1 Timo Dietz (61.), 2:2 (62., FE), 3:2 Marc Tautz (74.), 4:2 Daniel Hacker (79.)
Nächstes Spiel: Bereits am Samstag müssen die Kombinierten bei der SG Berod/Wahlrod/Lautzert ran. Anpfiff in Lautzert (Oberdreis) ist um 18:00 Uhr.

SG Nauort/Ransbach – SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth II 1:3 (1:1)

Auch „Angstgegner“ Nauort kann die SG 2 nicht stoppen. Durch die letzten Spiele war man vorgewarnt, dass es hier nicht einfach wird und so hatte Trainer Boddenberg sein Team gut eingestellt. So kam es dann auch, da auf dem sehr rutschigen Kunstrasen sowie deren „ekliger“ Spielweise kaum Spielfluss entstand. Trotzdem gab es Chancen, da man die Zweikämpfe annahm und natürlich mehr Ballbesitz hatte. Aber nur Leon Carlos Weber, nach klasse Flanke von Fabian Meudt, traf per Kopf zum 0:1 (30. Min.). So schien alles im Lot, doch wie aus dem Nichts das 1:1 (44. Min.), als dessen Stürmer ganz frei stand und den Ball über Keeper Heinz lupfte. Im zweiten Abschnitt dann wieder Druck auf das Nauorter Tor, richtigerweise mit Distanzschüssen, aber mit großer Streuung! Dann hatte Bruch seine „Schlappen“ endlich justiert und traf per Flachschuss (58. Min.) und wiederum nach guter Flanke war dann Löw mit dem Kopf zum 1:3 (60.) Endstand zur Stelle. Auch die u. a. verbalen Attacken überstanden wir bis zum Schluss, wobei dem Ball dann doch phasenweise die Luft ausging.

Tore: 0:1 Leon Carlos Weber (30.), 1:1 (44.), 1:2 Stephan Bruch (58.), 1:3 Niklas Löw (60.)
Nächstes Spiel: Nächste Woche Sonntag um 15.00 Uhr in Weroth ist der FSV Ebernhahn unser nächster Gegner.

SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth III – SG Herschbach/Schenkelberg II 4:0 (1:0)

Einen souveränen Heimsieg feierte die dritte Mannschaft, die erstmals in Weroth ein Heimspiel austrug. Die wenigen Zuschauer sahen ein Spiel auf ein Tor, das sich quasi nur in der Hälfte der Gäste abspielte. „Man of the Match“ wurde der einzige echte Weröther auf dem Platz, Hannes Lembeck, mit zwei Toren. Zunächst gelang ihm früh der 1:0 Führungstreffer aus dem Gewühl heraus. Ähnlich fiel dann auch das 2:0, bei dem Marco Poppe goldrichtig stand und das Leder in die Maschen schlug. Das 3:0 besorgte Hannes Lembeck dann etwas artistisch nach einer Flanke von außen und sorgte somit bereits vor der Halbzeit für eine komfortable Führung. Den 4:0 Endstand erzielte abschließend Co-Trainer Lukas Holzbach mit seinem ersten Saisontor. Durch diesen Sieg übernahm man über Nacht die Tabellenspitze in der Kreiliga C und sorgte dafür, dass alle drei Mannschaften beim Oktoberfest in Hundsangen die Tabellenführung feiern konnten.

Tore: 1:0 Hannes Lembeck (5.), 2:0 Marco Poppe (29.), 3:0 Hannes Lembeck (35.), 4:0 Lukas Holzbach (71.)
Nächstes Spiel: Bereits am Freitagabend müssen die Jungs zum Derby bei der zweiten Mannschaft der SG Unterwesterwald antreten. Anpfiff in Dreikirchen ist um 19:00 Uhr.

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft

Ähnliche Artikel