Spvgg. Steinefrenz/Weroth – SG Arzbach 0:2 (0:1)

Spielberichte

Bezirksliga Ost – 18. Spieltag

Neues Jahr, dasselbe Leid. Der Spvgg. gelingt es auch im ersten Pflichtspiel in 2019 weder einen Punkt zu gewinnen, noch ein Tor zu erzielen. Dabei hatte alles eigentlich gut begonnen. Die Heimelf kam gut in die Partie und hatte in der Anfangsphase etwas mehr vom Spiel. In der 12. Minute hatte Neuzugang Valdet Krasniqi den Führungstreffer auf dem Fuß. Nach einem tollen Zuspiel von Sturmkollege Patrick Görg kam er dem herauseilenden Torhüter zuvor, doch der Ball kullerte nur gegen den Pfosten. In der Folge wurden die Gäste dann immer stärker und kamen durch einige gefährliche Distanzschüsse dem Frenz/Weröther Tor immer näher. In der 35. Minute musste Torhüter Weimer dann schließlich doch hinter sich greifen. Die zweite Halbzeit offenbarte dann wieder die bekannten Probleme der Heimelf. Man hielt zwar ordentlich mit, konnte sich aber nicht zwingend nach vorne durcharbeiten und die Zuschauer hatten nie das Gefühl, als würde die Spvgg. noch einen entscheidenden Nadelstich setzen können. Die Gäste verwalteten den Vorsprung gut und gingen in der 75. Minute nach einem Abpraller-Tor uneinholbar mit 2:0 in Führung. In der Schlussphase hatte dann Leon Simon noch eine Chance zum Anschlusstreffer, doch sein Kopfball verfehlte das gegnerische Tor knapp.

Tore: 0:1 B. Knopp (35.), 0:2 B. Knopp (75.)
Zuschauer: 100
Aufstellung: N. Weimer, S. Bruch, L. Bode, E. Hannappel (K. Silberzahn), A. Gallus, M. Gloning, S. Eidt (J. Bendel), S. Pörtner (L. Simon), T. Hosel, V. Krasniqi, P. Görg (Ersatz: L. Wilhelmi, T. Hehl, L. Hannappel)

Nächstes Spiel: In der kommenden Woche müssen die Jungs beim Tabellennachbarn SG Ellingen ran. Das Spiel findet am Sonntag, 10. März um 15:00 Uhr in Straßenhaus statt.

Ähnliche Artikel

Menü