Spvgg. Steinefrenz/Weroth — SG Herschbach/Schenkelberg 1:0 (0:0)

Spielberichte

Mit einem Arbeitssieg und einem späten Tor gelang der Spvgg. zumindest vom Ergebnis her eine gelungene Heimpremiere. Die 110 Besucher bekamen eine Partie mit recht überschaubarem Niveau und nur wenigen Torraumszenen geboten. Jannik Bendel und Willi Schuh hatten anfangs zwar Möglichkeiten, aber alle wurden überhastet vergeben. Kurz vor der Halbzeit versuchte dann Hehl aus 20m den Keeper zu überlupfen, aber dieser konnte gerade noch mit den Fingerspitzen klären. Für Weimer in unserem Kasten wurde es eigentlich nur bei knallharten Rückpässen gefährlich, zu harmlos war ansonnsten der Aufsteiger. Im zweiten Abschnitt dann das gleiche Bild: man konnte die Gäste einfach nicht unter Druck setzen. Die vielen ungenauen Abspiele bzw. Bälle ins Niemandsland und einige „Stockfehler“ waren dafür verantwortlich! So wurde es nur bei Ecken gefährlich, als L. Hannappel völlig frei per Kopf scheiterte und J. Bendel den Nachschuss aus kurzer Distanz vergeigte. Doch dann die 82. Min., als Schuh mit einem für ihn ungewohnten 40m Ball den eingewechselten Killian Rick 7m vor dem Tor anspielte und dieser nur zum 1:0 einschieben brauchte. Fast hätten die Gäste mit einem 40m Flugball in der Nachspielzeit Weimer überrascht, doch die neuen Handschuhe drehten den Ball noch über den Winkel! So pfiff der gut leitende Schiri die Partie ab, mit der Gewissheit, dass leistungsmäßig noch viel Luft nach oben ist!

Tore: 1:0 Kilian Rick (82.)
Zuschauer: 110
Aufstellung: N. Weimer, E. Hannappel, L. Hannappel, D. Paul, S. Bendel, T. Hehl (K. Rick), S. Bruch, M. Gloning, T. Hosel (F. Hummerisch), W. Schuh, J. Bendel (L. Rick), (Ersatz: O. Satzinger, T. Steden, Y. Tatarinowitsch)

Nächstes Spiel: Am Freitag, 27. August um 20:00 Uhr in Heimbach-Weis.

Ähnliche Artikel

Menü