SSV Heimbach/Weis —   Spvgg  Steinefrenz/Weroth 2:1 ( 0 : 0 )

Spielberichte

Eine unnötige oder komische Niederlage handelte sich die Spvgg. am späten Freitag in Heimbach ein. Auf dem letzten (doppelter Sinn) Hartplatz in der Klasse war gegen diesen Gegner nicht an Fußballspielen zu denken, sondern Kampf und Zweikampfhärte war angesagt. Die Gastgeber agierten über weite Teile der Partie mit dem fast ausgestorbenen Kick an Rush und der Erfolg gibt ihnen auch noch recht. Lediglich die letzte Viertelstunde der ersten Halbzeit kombinierten die Gäste gut und flach, woraus sich auch zwei Chancen ergaben. Willi Schuh leitete hier mit Hacke weiter, aber der sonst gute Schiri verwehrte wegen Abseits J. Bendel eine klare Einschussmöglichkeit. (Libero 2m dahinter). Janik dann zum zweiten aus 20m, aber dessen Keeper hielt gut.

In Halbzeit zwei das gleiche Bild, aber dann mit Toren. In der 49.Min. fiel der abgewehrte Ball genau vor die Füße ihres Angreifers und der sorgte Mitte Tor aus 11m für das 1:0. Aber postwendend das 1:1 durch eine Direktabnahme mit links durch Thorsten Hehl, nach einer Ecke. Willi Schuh hatte diese erzwungen, als dessen Keeper den Ball zu dieser Ecke lenkte. Aber dann die 55.Min., als Weimer eine eher harmlose Flanke zu kurz wegfaustete und der Nachschuss aus gleicher Position wie beim ersten Tor zum 2:1 für Heimbach einschlug. Fortan versuchte man es noch mal spielerisch, aber die Hausherren verteidigten aufopferungsvoll. Mit Langholz in die Spitze war auch nichts zu machen, dafür war dessen Abwehr zu robust. Da wir „hinten aufmachten“ hätte es sogar noch höher ausgehen können, aber es blieb beim 2:1. So müssen eben die Punkte kommenden Sonntag gegen Rossbach/V. wieder gutgemacht werden

Spvgg. Weimer-Hirt-Gloning-Paul-S.Bendel (75.Tim Steden)-Hehl-Schuh-K.Rick-Bäst-L.Rick-J.Bendel

Glückwunsch dem Papa Basti Mohring, es ist ein Junge.

Ähnliche Artikel

Menü