TuS Burgschwalbach – Spvgg. Steinefrenz/Weroth 1:0 (1:0)

Spielberichte

Bezirksliga Ost – 5. Spieltag

Und wieder konnte in einem ganz schwachen Spiel beider Mannschaften nicht gepunktet werden. In der Anfangsphase ging es zunächst hin und her, wobei beide Defensivabteilungen Geschenke verteilten, die jedoch vom Gegner nicht genutzt werden konnten. Die größte Chance hatte wohl L. Simon, als er einen Abklatscher des Torhüters aus 5 Metern nicht im Tor unterbringen konnte. So fiel das 1:0 in der 25. Minute, als man hinten rausgerückt war, ein Pass von der Mittellinie den sich im Abseits befindlichen Stürmer erreichte und dieser flach ins lange Eck einschob. Zwar bemühten sich die Kombinierten im Anschluss, doch nach vorne ging fast gar nichts. So war die komplette Partie von Hektik und Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt, wozu die Schiedsrichterin auch ihren Anteil beitrug. T. Brand wurde dann auch schon Mitte der zweiten Halbzeit mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen und man kam nur noch einmal gefährlich durch, aber der heimische Keeper rettete per Fußabwehr. Das Ausfallen von L. Bode (Dienst) und B. Bendel (Zerrung) hat uns in dieser Situation im Tabellenkeller gerade noch gefehlt. Nun muss im nächsten Spiel definitiv gewonnen werden, um nicht ganz den Anschluss zu verlieren.

Tore: 1:0 Sandro Fuchs (25.)
Zuschauer: 120
Aufstellung: N. Weimer, M. Gloning, T. Brand, S. Bruch, T. Hosel, P. Görg, Y. Diensberg, W. Schuh, L. Simon (S. Pörtner), J. Bendel (S. Eidt), K. Rick (L. Hannappel), (Ersatz: L. Wilhelmi, L. Fasel, K. Silberzahn)

Nächstes Spiel: In der nächsten Woche kommt dann die Spvgg. Lautzert-Oberdreis nach Weroth. Anpfiff am Sonntag, 16. September, ist um 14:30 Uhr.

Ähnliche Artikel

Menü