SV Rossbach/Verscheid — Spvgg. Steinefrenz/Weroth 2:0 (0:0)

Mit dieser erneuten Niederlage ist man nun auf den dritten Platz abgerutscht. Frustriert standen Spieler und ihr zahlreicher Anhang minutenlang nach dem Spiel auf dem Platz und konnten es irgendwie nicht fassen! Erneut wurde gegen einen Abstiegskandidaten verloren und das wiederum nicht unverdient. Hehl hatte die Truppe etwas umgestellt und so agierten er selbst und Jonas Hannappel von ganz hinten! Dadurch ließ die Spvgg. zwar hinten im ersten Abschnitt kaum etwas zu, aber nach vorne war auch „tote Hose“! Zu sehr verzettelte man sich im Spielaufbau immer wieder und machte es dem Drittletzen einfach erfolgreich zu klären. In der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser, ja die Rossbacher wurden sogar gefährlicher. Sie bekämpfen immer wieder den Ballführenden Mann der Kombinierten erfolgreich, sodass sich immer wieder Konterchancen für die Wiedtaler ergaben! So passierten auch die beiden Gegentore in der 70. und 85. Minute, als sie mehrfach frei durchkamen und Weimer zweimal einfach nichts mehr machen konnte. Vorher hatte die Spvgg. zwar die Führung bzw. wenigsten den Ausgleich vor Augen, aber die letzte Konsequenz fehlte an diesem Tag nicht nur bei den Torchancen. So war Weimer eigentlich wieder bester Spieler, was einem doch zu denken geben muss!

Tore: 1:0 (70.), 2:0 (85.)
Zuschauer: 130
Aufstellung: N. Weimer, L. Hannappel, T. Hehl, D. Paul (M. Schneider), J. Hannappel (S. Eidt), S. Bendel, T. Hosel, M. Gloning, L. Rick, W. Schuh, J. Bendel (K. Rick), (Ersatz: C. Egenolf, E. Hannappel, S. Schönberger, L. Peredi)

Nächstes Spiel: Kommenden Mittwoch 19.00 Uhr in Weroth gegen Maischeid.

P.S. Gute Besserung „Ultra“ Ferdi (Schulter OP)!

Ähnliche Artikel

Menü