Spvgg. Steinefrenz/Weroth – SG Wallmenroth 0:1 (0:0)

Spielberichte

Bezirksliga Ost – 30. Spieltag

Im vorerst letzten Spiel auf Bezirksebene gab es gegen den Vizemeister eine unglückliche Niederlage. Die Spvgg hielt über die gesamte Spielzeit gut mit, bekam aber nach vorne kaum etwas Passables zustande. J. Bendel hatte die einzige wirkliche Großchance, als er Mitte der ersten Halbzeit den Gästekeeper mit einem Heber fast überwinden konnte. Die Gäste spielten ebenso auf einem beschaulichen Niveau, wobei das Aluminium nach Distanzschüssen den heimischen Kombinierten zweimal zur Seite stand. Doch wie so oft in dieser Saison, ging das Spiel in der 88. Minute doch noch verloren, denn ein Remis wäre durchaus gerecht gewesen. Ein Missverständnis zwischen Paul und Weimer verhalf dem gegnerischen Stürmer, den Ball per Kopf ins verwaiste Tor zu setzen. Trotz des Abstiegs mit teils durchwachsenen Leistungen muss man unseren Zuschauern ein großes Kompliment aussprechen, die immer zahlreich in Weroth die Mannschaft unterstützten, wobei es, wie auch gestern, immer über 100 Anhänger waren. Man darf gespannt auf die nächste Saison blicken, wo die Spvgg. dann in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Meudt wieder in der Kreisliga A WW/Wied antreten wird.

Tore: 0:1 Sascha Mertens (88.)
Zuschauer: 110
Aufstellung: N. Weimer, M. Gloning, L. Bode, T. Brand, D. Paul, S. Bruch, S. Pörtner, J. Bendel (L. Simon), Y. Diensberg (P. Görg), T. Hosel (A. Gallus), W. Schuh, (Ersatz: L. Fasel, S. Eidt, K. Rick, E. Hannappel)

Ähnliche Artikel

Menü