Spvgg. Steinefrenz/Weroth – SG Westerburg 1:2 (0:0)

Spielberichte

Bezirksliga Ost – 22. Spieltag

Mit dem „Neuen“ Matthias Perne an der Linie, spielte die Mannschaft eine gute Partie, wurde am Ende aber wieder nicht belohnt. Im ersten Abschnitt war man die bessere und vor allem bissigere Mannschaft, versäumte es aber die vielen Möglichkeiten gewinnbringend zu verwerten. Willi Schuh nach einem Freistoß (17.) und Patrick Görg per Kopf (21.) scheiterten aus aussichtsreichen Positionen. Auf der Gegenseite hielt Torhüter Weimer die Heimelf mit tollen Paraden nach Fernschüssen im Spiel. Die Gäste kamen besser aus der Pause und zogen in der Folge das Spiel an sich. Als deren Stürmer in der 55. Minute allein auf den heimischen Keeper zulief, konnte dieser nur noch per Foul gestoppt werden und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, welcher platziert zur 0:1 Führung versenkt wurde. Die Kombinierten ließen aber nicht locker und hielten das Spiel offen. Nach einem tollen Freistoß von Willi Schuh an die Latte, gelang Kapitän Hosel aus dem Gewühl heraus der viel umjubelte Ausgleichstreffer (73.). Euphorisiert versuchte die Heimelf nun auch noch den Siegtreffer zu erzielen, verlor dabei aber leider die Defensive etwas aus den Augen. So kam es wie es nun mal ist, wenn man unten steht. In der Nachspielzeit setzen die Gäste einen blitzsauberen Konter zum 1:2 Siegtreffer. So waren die 100 Besucher am Ende trotzdem mit dem Gebotenen zufrieden, obwohl erneut nichts Zählbares dabei herausgesprungen ist.

Tore: 0:1 M. Wengenroth (55., FE), 1:1 Taner Hosel (73.), 1:2 H. Fito (90.+1)
Zuschauer: 100
Aufstellung: N. Weimer, T. Hosel, T. Brand, L. Bode, M. Gloning, S. Bruch, S. Pörtner (L. Simon), W. Schuh, J. Diensberg, J. Bendel (V. Krasniqo), P. Görg, (Ersatz: L. Wilhelmi, E. Hannappel, K. Silberzahn, S. Eidt)

Nächstes Spiel: Am nächsten Spieltag muss die Spvgg. bei der SG Müschenbach ran. Anpfiff am Sonntag den 7. April ist wie immer um 14:30 Uhr.

Ähnliche Artikel

Menü