Spvgg. Steinefrenz/Weroth – SG Hundsangen 1:2 (0:1)

Spielberichte

Bezirksliga Ost – 17. Spieltag

Zum Derby hatten sich in Weroth 190 Zuschauern eingefunden und sahen einen verdienten Sieg der Gäste. Die Akteure von Trainer Hehl konnten hierbei nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und die Abwehr hatte alle Hände voll zu tun. Besonders Keeper Weimer ist wieder zu erwähnen, der mit teils akrobatischen Aktionen zunächst die Null hielt. Nach einer Eckenserie des Nachbarn war aber dann doch das 0:1 fällig, als nach einem Kopfball an den Pfosten der Ball aus einem Gewühl heraus letztlich doch den Weg ins Tor fand (27.). Mit dem 0:1 zur Pause war man dann noch gut bedient. Im zweiten Abschnitt ging die Heimelf etwas engagierter zu Werke, doch nur Görg konnte eine Halbchance herausarbeiten. So musste Hundsangens Keeper 89 Minuten lang keinen einzigen gefährlichen Ball halten. Nur mit langen Bällen nach vorne ist in der Bezirksliga bei deren schnellen Spielern eben nichts zu machen. So hatten die Gäste noch mehrere Gelegenheiten zu einem weiteren Tor, aber entweder schossen sie freistehend drüber oder Weimer hatte etwas dagegen. Die Entscheidung fiel dann in der 82. Minute, als der Gäste-Kapitän Steinebach freistehend aus 7 Metern den Ball nach einer Flanke ins lange Eck zum 0:2 beförderte. Mit dem Schlusspfiff konnte die Heimelf dann wenigstens noch das 1:2 erzielen, als Schuh eine scharfe Hereingabevon links flach einschob. Zum ersten Advent und letzten Spiel in diesem Jahr müssen wir aber noch etliche Kerzen aufstellen, um das Unmögliche zu schaffen, ist der Punkteabstand von nun 14 Punkten zum rettenden Ufer wohl zu groß.

Tore: 1:0 L. Faulhaber (27.), 2:0 F. Steinebach (82.), 2:1 W. Schuh (90.)
Zuschauer: 190
Aufstellung: N. Weimer, L. Bode, M. Gloning, D. Paul, T. Hosel (K. Silberzahn), S. Pörtner (Y. Diensberg), J. Bendel, S. Bruch, W. Schuh, T. Brand (K. Rick), P. Görg, (Ersatz: L. Wilhelmi, T. Hehl, E. Hannappel, L. Simon)

Nächstes Spiel: Bevor es für die Spvgg. endgültig in die Winterpause geht, bestreitet sie in der kommenden Woche (Samstag, 08.12.) noch ein kleines Hallenturnier beim ESV Siershahn. Das erste Ligaspiel im neuen Jahr ist dann am 03. März 2019 zuhause gegen die SG Arzbach.

Ähnliche Artikel

Menü