TuS Montabaur – Spvgg. Steinefrenz/Weroth 1:1 (0:1)

Spielberichte

Bezirksliga Ost – 16. Spieltag

Mit einem hart umkämpften Punkt kehrte die Spvgg aus Horressen heim. Bereits nach 9 Minuten stand Patrick Görg nach einer schnellen Kombination 35 Meter vor dem Tor völlig frei, legte sich den Ball noch ein paar Meter vor und haute diesen mit einem strammen Schuss genau in den Winkel, zur Führung der Gäste. Beflügelt von dem Tor, war man im ersten Abschnitt die bessere Mannschaft und hatte durch Eidt und Bode sogar Chancen auf ein weiteres Tor. Im zweiten Durchgang erhöhten die Kreisstädter dann den Druck und kamen folglich zu einigen guten Gelegenheiten. Ein eher harmloser Ball sprang einem Spvgg. Spieler vom Knie an die Hand und der Schiedsrichter gab zum Entsetzen der 50 Zuschauer der Gäste Elfermeter. So stand es nach 62 Minuten 1:1. In den letzten 25 Minuten waren dann Gästekeeper Weimer und der Schiedsrichter die Hauptdarsteller der Partie, einer positiv, der andere eher negativ. Doch trotz aller Widrigkeiten hielt Weimer letztlich den Punkt fest, während Simon und Bruch noch zwei Mal knapp am Siegtreffer scheiterten.

Tore: 0:1 Patrick Görg (9.), 1:1 Christian Stera (62.)
Zuschauer: 85
Aufstellung: N. Weimer, L. Bode, M. Gloning, D. Paul, K. Silberzahn, S. Pörtner, S. Eidt (Y. Diensberg), W. Schuh, J. Bendel, T. Brand (L. Simon), P. Görg (S. Bruch) (Ersatz: L. Wilhelmi, T. Hehl, E. Hannappel, L. Hannappel)

Nächstes Spiel: Am ersten Adventssonntag kommt es dann in Weroth zum Abschluss der ersten Jahreshälfte erneut zum Derby gegen die SG Hundsangen. Anpfiff um 14:30 Uhr.

Ähnliche Artikel

Menü