Spvgg. Steinefrenz/Weroth – SG Neitersen 0:3 (0:0)

Spielberichte

Bitburger Rheinlandpokal – 3. Runde

In Siershahn verkauften sich die Kombinierten eine Stunde sehr gut, mussten sich dann aber doch dem Rheinlandligisten beugen. Die Spvgg. hatte eigentlich nur zwei Chancen, welche aus einer verpatzen Rückgabe zum Keeper bzw. in Durchgang zwei einem abgeblocktem Schrägschuss resultierten. Weimer und Co. Retteten auf der eigenen Seite mehrfach, doch nach 56 Minuten gingen die Gäste durch einen noch leicht abgefälschten Schuss aus 20 Metern mit 1:0 in Führung. Dem hohen Tempo geschuldet, schwanden die Kräfte bei der Spvgg. und Neitersen konnte die Partie ohne Probleme herunterspielen und zieht damit verdient in die nächste Runde ein. Das 2:0 nach 74 Minuten fiel dabei nach einem Alleingang über 30 Meter und beim 3:0 konnte dessen Stürmer einen Querpass ungehindert einschieben (78. Minute). Nun geht es am Sonntag auf Frenzer Kirmes nach Westerburg, wo man sich wieder gut verkaufen möchte.

Tore: 0:1 Lukas Haubrich (56.), 0:2 Lukas Haubrich (74.), 0:3 Julian Holzinger (78.)
Zuschauer: 80
Aufstellung: N. Weimer, K. Silberzahn, L. Bode, D. Paul, Y. Diensberg, S. Bruch, M. Gloning, S. Eidt (S. Pörtner), W. Schuh, L. Simon (T. Hosel), P. Görg (K. Rick), (Ersatz: L. Wilhelmi, T. Brand, L. Fasel, L. Hannappel)

Nächstes Spiel: Wie bereits erwähnt muss man am Sonntag zum Kirmesspiel nach Westerburg reisen. Das Spiel beginnt um 14:45 Uhr.

Ähnliche Artikel

Menü