SG Reitzenhain – Spvgg. Steinefrenz/Weroth 1:3 (1:2)

Spielberichte

Rheinlandpokal – 2. Runde

Letztlich verdient ziehen die Kombinierten in die nächste Runde des Bitburger Rheinlandpokals ein. Auf dem Rasen in Bogel erwischte zunächst die Heimelf einen besseren Start. Nach einem langen Einwurf war Itzel zur Stelle und köpfte das Leder am Torwart vorbei in die Maschen. Doch die Gäste ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, kamen postwendend durch einen Kopfball von Y. Diensberg zurück und gingen nach einer verunglückten Flanke von Kapitän Taner Hosel sogar in Führung. Dabei blieb es dann auch bis zum Schluss. Reitzenhain versuchte zwar alles, konnte sich gegen die kampfstarken Westerwälder aber nicht entscheidend durchsetzen und kam zu keinen nennenswerten Chancen mehr. Durch einen berechtigten Foulelfmeter gelang es Stephan Bruch am Schluss sogar noch das Ergebnis zu erhöhen. Somit konnte man nach den negativen Ergebnissen in der Liga nun endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis feiern. In der nächsten Runde genießt man nun Heimrecht, mit der SG Neitersen aus der Rheinlandliga kommt dann allerdings ein harter Brocken. Das Spiel ist aktuell für Mittwoch 19. September angesetzt.

Tore: 1:0 Robin Itzel (12.), 1:1 Yannik Diensberg (16.), 1:2 Taner Hosel (22.), 1:3 Stephan Bruch (84., FE)
Zuschauer: 250
Aufstellung: N. Weimer, M. Gloning, L. Bode, S. Bruch, T. Hosel (K. Rick), P. Görg, S. Eidt (T. Brand), Y. Diensberg, L. Simon (S. Pörtner), J. Bendel, W. Schuh, (Ersatz: L. Wilhelmi, L. Fasel, K. Silberzahn, L. Hannappel)

Nächstes Spiel: Am Wochenende wartet wieder der normale Ligaalltag. Am Sonntag um 14:30 Uhr in Burgschwalbach wird man versuchen das Positive mitzunehmen, um endlich die lang ersehnten Punkte in der Bezirksliga einzufahren.

Ähnliche Artikel

Menü