Spvgg. Steinefrenz/Weroth – SG Feldkirchen 2:0 (0:0)

Spielberichte

Analog zum letzten Spiel wurde der Sieg wieder in der zweiten Halbzeit erzwungen. In Halbzeit eins war auf dem schwer bespielbaren Rasen nur wenig los, einzig eine Großchance der Gäste bzw. ein Freistoß von J. Bendel sind hier zu erwähnen. Die abstiegsbedrohten Gäste, die sogar ein Schiedsrichter-Gespann angefordert hatten, hielten anfangs noch gut mit, brachen dann aber konditionell ein. Der Spitzenreiter kann hier hingegen immer wieder zulegen und legte so den Grundstein zum Sieg. Außerdem hatte auch Trainer Hehl ein goldenes Händchen, da er zum perfekten Zeitpunkt richtig wechselte! So kam Kevin Silberzahn rein, spielte sich prima durch, flankte punktgenau und Patrick Görg köpfte freistehend aus 8 Metern zum 1:0 ein (70.). Noch besser machte es Yannik Tatarinowitsch („Dachi“), als er, handgestoppte 15 Sekunden auf dem Feld, einen Freistoß von J. Bendel zum 2:0 via Kopfball versenkte (76.). So sahen die 125 Zuschauer wieder einen verdienten Sieg und trugen mit ihrer akustischen Unterstützung wohl auch zum Sieg bei!

Tore: 1:0 Patrick Görg (70.), 2:0 Yannik Tatarinowitsch (76.)
Zuschauer: 125
Aufstellung: N. Weimer, M. Gloning, L. Hannappel, D. Paul, S. Bendel, S. Bruch, T. Hosel (K. Silberzahn), S. Eidt (Y. Tatarinowitsch), W. Schuh, J. Bendel, P. Görg (K. Rick), (Ersatz: L. Wilhelmi, P. Grünspeck, E. Hannappel, T. Hehl)

Nächstes Spiel: Nach einer kurzen Pause geht es am 15. April erneut mit einem Heimspiel weiter. Dann ist der SSV Heimbach-Weis zu Gast in Weroth.

Ähnliche Artikel

Menü