Spvgg. Steinefrenz/Weroth – SG Nauort/Ransbach 2:3 (2:2)

Spielberichte

Mit dieser Heimpleite sind die Kombinierten wieder in der Realität angekommen, obwohl man immer noch auf Platz zwei der Tabelle rangiert. Im Gegensatz zu den starken Auswärtsauftritten in den vergangenen Wochen, schwächelt man zu Hause und gibt unnötig Punkte ab. Schon in der 9. Minute spielten sich die eher harmlosen Gäste mit einem langen Einwurf durch, schoben am Fünfer den Ball quer und machten das 0:1. Nun drängte die Heimelf die Gäste hinten rein und gingen nach Bruchs Freistoß bzw. nach Flanke Pörtner und Tor Schuh sogar in Führung (23. + 32. Min.). Als man sich bereits in der Halbzeit wähnte, patzte die Abwehr erneut in Serie, die Nauorter nahmen das Geschenk an und machten den Ausgleich aus kurzer Distanz. Nach der Pause bot sich den 150 Zuschauern das gleiche Bild. Vorne verpassten die Kombinierten eine Chance nach der anderen, und hinten servierten sie die Treffer dem Gegner auf dem Silbertablett. So gingen die Gäste gar in Führung, als alle hinten verwachsten und der gegnerische Stürmer frei einschieben konnte (55. Min.). In der Offensive brachte Görg zwei Kopfbälle nicht im Kasten unter, wobei einer aus fünf Metern hätte sitzen müssen! So rannte man gegen nun tief stehende Gäste an, aber die Bälle wurden oft hoch in den Strafraum gestellt, wo sie gegen die langen Abwehrspieler der Gäste keine Wirkung zeigten. Was darüber hinaus noch unendlich nervte, war der unsicher wirkende Schiedsrichter und die Schauspieleinlagen der Gäste, die so aber letztlich clever den Sieg nach Hause schaukelten.

Tore: 0:1 (9.), 1:1 Stephan Bruch (23.), 2:1 Willi Schuh (32.), 2:2 (45.), 2:3 (55.)
Zuschauer: 150
Aufstellung: N. Weimer, M. Gloning, L. Hannappel, D. Paul (K. Rick), S. Bendel (T. Hosel), S. Bruch, W. Schuh, S. Eidt (Y. Tatarinowitsch), S. Pörtner, J. Bendel, P. Görg, (Ersatz: E. Hannappel, L. Fasel, T. Steden, L. C. Weber)

Nächstes Spiel: Nächsten Sonntag geht´s nach Niederbreitbach, die mit der Spvgg. und noch zwei weiteren Teams punktgleich mit 15 Punkten dastehen. Gespielt wird in Waldbreitbach um 15.00 Uhr.

Ähnliche Artikel

Menü