SG Feldkirchen – Spvgg. Steinefrenz/Weroth 1:2 (0:1)

Spielberichte

Mit einem Sieg und Platz zwei im Gepäck, kehrte die Spvgg. am Freitag spät vom Rhein zurück. Danach sah es aber in der ersten halben Stunde gar nicht aus, denn Schwimmwesten waren hinten angesagt. Es hätte drei, vier zu null stehen können, bis die Kombinierten einmal durch J. Bendel gefährlich wurden. Der Grund hierfür war, dass die Rheinländer schnörkellos immer wieder ihre schnellen Stürmer bedienten. Doch wie aus heiterem Himmel ging man in der 42. Minute in Führung, als Lukas Hannappel nach einer Ecke von Sebastian Bendel aus kurzer Distanz einköpfte. In Halbzeit zwei waren nun die Gäste tonangebend, wohl auch wegen des starken Gefälles auf dem Platz in Hüllenberg. So markierte Taner Hosel per Abstauber das 2:0 (53.), da auch die Gastgeber im Defensivbereich anfällig waren. Nun wurde mit Mann und Maus gegen wütende Feldkirchener verteidigt, aber bei Kontern war auch immer das dritte Tor möglich. So fingen wir lediglich durch einen Abpraller den 1:2 Anschlusstreffer (78.) und schaukelten das Ding mit erhöhtem Puls dann doch über die Zeit! Ein Dankeschön gilt den sieben Fans, die trotz später Ansetzung des Spiels den Platz in Hüllenberg fanden. Warum dafür zwei Ordner immer in der Nähe waren bleibt ein Geheimnis, hatten sie wohl mit unseren Ultras gerechnet, die aber abwesend waren.

Tore: 0:1 Lukas Hannappel (42.), 0:2 Taner Hosel (53.), 1:2 (78.)
Zuschauer: 50
Aufstellung: N. Weimer, E. Hannappel (S. Eidt), L. Hannappel, D. Paul, S. Bendel (K. Silberzahn), S. Bruch, T. Hosel, M. Gloning, M. Ebner (P. Görg), W. Schuh, J. Bendel (Ersatz: L. Fasel, Y. Tatarinowitsch, S. Pörtner, T. Hehl)

Nächstes Spiel: Weiter geht´s nächsten Freitag, 15.09. um 20:00 Uhr auswärts gegen die SG St. Katharinen.

Ähnliche Artikel

Menü