Spvgg. Steinefrenz/Weroth – SG Herschbach/Schenkelberg 2:2 (1:1)

Spielberichte

Zur Heimpremiere vor 100 Zuschauern in Weroth gab es nur ein Unentschieden. Hatte man sich im Vorfeld als Favorit zu dieser Partie gesehen, waren die gezeigten Leistungen dann doch etwas ernüchternd! So gingen die Gäste schon in der vierten Minute in Führung, als sich unsere Defensive noch im Tiefschlaf befand. Leichten Abspielfehler waren immer wieder dafür verantwortlich, dass die Gäste nicht unter Druck gesetzt werden konnten. Der spielerisch gute Eindruck der Testspiele konnte einfach nicht bestätigt werden. So kam man zwar im ersten Durchgang zu Chancen, doch der starke Gästekeeper bzw. der Schiedsrichter hatten wegen angeblichem Abseits etwas dagegen. So musste ein Freistoß zum 1:1 (34. Min.) herhalten, als der aufgerückte Lukas Hannappel die hohe Hereingabe von S. Bendel per Kopf ins Tor köpfte! In Halbzeit zwei flachte die Partie dann zusehends ab, bis der Schiedsrichter auf Foulelfmeter gegen uns wegen angeblichem Schubsens entschied! Dies ließen sich die Gäste nicht entgehen (67. Min.) und verwandelten sicher. Wütend reagierte die Spvgg. und konnte schon drei Minuten später ebenfalls via Elfer ausgleichen, als J. Bendel verwandelte („Pagojus“ P. Görg wurde im Strafraum gelegt). Nun spielte man zwar voll auf Sieg, doch alle Flanken zog man zu dicht vor das gegnerische Tor und im Sturm wurde nicht gut durchkombiniert! So blieb es am Ende beim 2:2 unentschieden.

Tore: 0:1 (4.), 1:1 L. Hannappel (34.), 1:2 (67.), 2:2 J. Bendel (70.)
Zuschauer: 100
Aufstellung: M. Lollert, E. Hannappel (K. Rick), L. Hannappel, Y. Tatarinowitsch (M. Ebner), S. Bendel (S. Eidt), S. Bruch, T. Hosel, M. Gloning, W. Schuh, J. Bendel, P. Görg, (Ersatz: N. Weimer, L. Fasel, L. C. Weber, D. Paul)

Nächstes Spiel: In der kommenden Woche ist erst einmal spielfrei, eh es am Sonntag, 03. September zu Hause gegen die TuS Asbach weitergeht.

Ähnliche Artikel

Menü