SSV Heimbach-Weis — Spvgg. Steinefrenz/Weroth 2:1 (1:1)

Spielberichte

Am Freitagabend mussten die Kombinierten zum X-ten mal den Heimbacher die Punkte überlassen. Auf dem ungewohnten Hartplatz war spielerisch nichts zu machen und so sahen die 120 Zuschauer eine kampfbetonte Partie, in der es zumeist mit langen Bällen hin und her ging. Die Gastgeber gingen es schnell an und so fiel dann in der 15. Min. das 1:0 durch einen Winkelkracher aus 16m. Bis zur Pause kamen dann die Gäste besser ins Spiel und erzielten nach langem Freistoß-Schlag von Hehl durch Lukas Hannappel per Kopf den verdienten Ausgleich (25.). Im zweiten Durchgang wurde es dann ruhiger, aber eigentlich waren nur die Heimbacher gefährlich. Die Bälle der Spvgg. wurden vorne allesamt verloren und so entstand das Übergewicht der Neuwieder Vorstädter. Sie versuchten es immer wieder mit Flugbällen die dann seitlich auf ihre schnellen Stürmer abgelegt wurden. So fiel dann auch ihr Siegtor in der 83. Min.! Der Schiri trug sein Übriges zu dem Spiel bei, weil er mit seinen Entscheidungen die Westerwälder des öfteren zur Weißglut brachte. Positiv zu erwähnen ist, dass der Fanbus wieder läuft und voll besetzt in Heimbach ankam.

Tore: 1:0 (15.), 1:1 Lukas Hannappel (25.), 2:1 (83.)
Zuschauer: 120
Aufstellung: N. Weimer, L. Hannappel, T. Hehl, D. Paul (T. Steden), E. Hannappel, S. Bendel, S.Bruch, M. Gloning, T. Hosel (Y. Tatarinowitsch), W. Schuh, K. Rick, (Ersatz: O. Satzinger, K. Silberzahn)

Nächstes Spiel: Am Sonntag, 04. September zuhause gegen Puderbach/Daufenbach.

Ähnliche Artikel

Menü