DJK Neustadt/Fernthal — Spvgg. Steinefrenz/Weroth 1:1 (0:0)

Spielberichte

Mit einem verdienten Punkt konnten sich die Kombinierten halbwegs für das 3:5 vom letzten Spiel bei den Wiedtalern rehabilitieren. Die erste Hälfte war auf beiden Seiten nur Stückwerk und es gab nur eine Großchance, wobei dessen Stürmer aus 7 Metern knapp vorbei schob. Die Bindung vom Mittelfeld zum Sturm fand nicht statt und die vielen Ballverluste taten ihr Übriges. Doch dann der Schock in der 54. Min., als ihr Mittelfeldspieler aus gut 30 Metern einen “Hammer“ ins obere Eck zum 1:0 platziere. Nach genau einer Stunde lief dann ihr Sturmführer allein auf Weimer zu, doch dieser blieb cool und verhinderte die Vorentscheidung. Von da an wurde die Spvgg. besser, gewann plötzlich Zweikämpfe und setzte die Gastgeber unter Druck! Schuh, 2x Hehl und Kilian Rick hatten schon gute Möglichkeiten, aber ein Freistoß von Basti Bendel aus 55 Meter musste dann zum 1:1 herhalten! Und wieder mal war es der aufgerückte Lukas Hannappel der per Kopf in der 78. Min. einnetzte. Die ca. 90 Zuschauer bzw. die 20 Frenz/Weröther wunderten sich dann schon, dass plötzlich die Lautsprecheranlage bei diesem Tor streikte!? (hallo… Fairplay?) So machte sich die Spvgg. schnell auf den Heimweg und sehnt sich dem nächsten Heimspiel mit dann wieder moderateren Getränkepreisen und einem fairen Stadionlautsprecher entgegen!

Tore: 1:0 (54.), 1:1 Lukas Hannappel (78.)
Zuschauer: 90
Aufstellung: N. Weimer, E. Hannappel, L. Hannappel, D. Paul (Y. Tatarinowitsch), S. Bendel, T. Hehl, S. Bruch, M. Gloning, T. Hosel, J. Bendel (K. Rick), W. Schuh, (Ersatz: K. Silberzahn, F. Hummerisch, T. Steden, O. Satzinger)

Nächstes Spiel: Am Freitag, 19. August, 19:00 Uhr zu Hause gegen Aufsteiger Herschbach/Schenkelberg.

Ähnliche Artikel

Menü