Spvgg. Steinefrenz/Weroth — SSV Heimbach-Weis 2:3 (1:1)

Spielberichte

Eine herbe Niederlage fing sich die Spvgg. am Freitagabend gegen einen Kandidaten um Platz 12 ein. Während die Gäste wussten um was es geht, agierten die Kombinierten ohne Biss und Leidenschaft! Die Heimbacher kämpften um jeden Ball auf dem satten Grün in Weroth und zeigten wie Abstiegskampf geht. Dabei ging man noch durch Taner Hosel (7.) mit einem Schuss vom Sechzehnereck in den Winkel in Führung, doch bis zur Pause kam dann nicht mehr viel. Bei einem Ballverlust an der Torauslinie des Gegners fuhren diese einen Konter über 100 Meter zum 1:1 (29.), der aber auch von keinem mit einem taktischen Foul gestoppt wurde. Durch zu passives Abwehrverhalten kamen die Gäste über die gesamte Spielzeit immer wieder frei durch, sodass Weimer gut zu tun hatte! In Halbzeit zwei blieb man dann weiter hinter den Erwartungen zurück, weil im Moment einfach die spielerische Leichtigkeit der Vorrunde abhanden gekommen ist! So gingen die Gäste dann nach grobem Abwehrfehler mit 2:1 (60.) in Führung, welche wiederum von Jonas Hannappel mit feiner Einzelleistung zum 2:2 egalisiert (81.) wurde. Von den Zuschauern nach vorne getrieben setzte man alles auf eine Karte, wurde aber bei einem weiteren Schnitzer in der Defensive mit dem 2:3 bestraft (85.). Da aber auch Maischeid und Neustadt überraschend verloren, kann es jetzt bei den vier restlichen Spielen eigentlich nur noch besser werden, weil alles noch drin ist!

Tore: 1:0 Taner Hosel (7.), 1:1 (29.), 1:2 (60.), 2:2 Jonas Hannappel (81.), 2:3 (85.)
Zuschauer: 100
Aufstellung: N. Weimer, P. Hirt (K. Rick), L. Hannappel (Y. Tatarinowitsch), D. Paul, S. Bendel, T. Hosel, M. Gloning, L. Rick, W. Schuh, J. Hannappel, T. Hehl, (Ersatz: O. Satzinger, S. Eidt, S. Schönberger, L. Peredi, E. Hannappel, J. Bendel)

Nächstes Spiel: Kommenden Sonntag, 08. Mai, 14:30 Uhr in Roßbach.

Ähnliche Artikel

Menü