Spvgg. Steinefrenz/Weroth — SV Rheinbreitbach 2:2 (0:0)

Spielberichte

Mit dieser erneuten Punkteteilung zu Hause muss man angesichts der gezeigten Leistung mit dem Unentschieden zufrieden sein. Wie schon am Ostermontag war unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit teilweise nicht richtig anwesend und der Gast bestimmte klar das Spielgeschehen! Die läuferisch starken Gäste spielten gradlinig nach vorne, bis allerdings beim Abschluss vor unserem Tor. Die Kombinierten hingegen verstrickten sich über die gesamten 90. Minuten immer wieder in Einzelaktionen, die aber alle erfolglos blieben. Im zweiten Durchgang kam dann die Spvgg. zwar besser ins Spiel, wurde dann aber durch das 0:1 geschockt. Nur mit Standards und langen Bällen wurde man etwas gefährlicher und daraus resultierte auch das 1:1. T. Hehl haute einen Freistoß weit in den Strafraum und den Querpass konnte Leo Rick zum 1:1 verwerten. Doch dann geriet die Spvgg. in der 80. Minute abermals in Rückstand, als nach einem groben Abwehrfehler dessen Stürmer unbedrängt ins lange Eck einschieben konnte. Zum Glück behielt dann Basti Bendel die Nerven, als er einen Foulelfmeter in der 85. Minute ganz locker verwandelte und so seinen Farben zumindest den einen Punkt vor 150 Zuschauern sicherte! Stellt sich nach diesem Spiel aber die Frage, wo die spielerische Klasse aus einigen Vorrundenspielen geblieben ist, bzw. warum bei Heimspielen der Gegner fast immer besser ist !? Positiv ist aber, dass die anderen auch Federn ließen  und wir immer noch drei Punkte Vorsprung auf Neustadt/F. haben!

Tore: 0:1 (50.), 1:1 Leonard Rick (62.), 1:2 (80.), 2:2 Sebastian Bendel (FE) (84.)
Zuschauer: 150
Aufstellung: N. Weimer, P. Hirt, L. Hannappel, D. Paul (F. Hummerich), S. Bendel, T. Hehl, T. Hosel, L. Rick, W. Schuh, J. Hannappel, K. Rick, (Ersatz: O. Satzinger, S. Mohring, Y. Tatarinowitsch, E. Hannappel, L. Peredi, S. Schönberger)

Nächstes Spiel: Kommenden Sonntag, 17. April, 14:30 Uhr in Asbach.

Ähnliche Artikel

Menü