SV Rheinbreitbach — Spvgg. Steinefrenz/Weroth 0:3 (0:3)

Spielberichte

Mit diesem Auswärtssieg im Nachholspiel kehrt die Spvgg. als Spitzenreiter wieder zurück in den Westerwald! Alle Akteure zeigten Charakter und rehabilitierten sich für die Pleite letzten Sonntag! Von Anfang an attackierte man die Gastgeber über das gesamte Feld, wodurch eine Überlegenheit zustande kam. Hieraus enstand auch das 0:1 durch Leo Rick (13. Min.), der die erste Chance gleich rein machte. Mit dieser Führung im Rücken kam auch die spielerische Klasse wieder zurück und man beherrschte Ball und Gegner. So fiel das 2:0 durch Taner Hosel (40. Min.) als prima nachgesetzt wurde und unser Käpitän mit seinem schwachen rechten Fuß einnetzte! Als dann noch Hehl nach klasse Vorarbeit von J. Hannappel zum 3:0 aus kürzester Distanz traf, war die Partie mit diesem Treffer kurz vor der Halbzeit entschieden. Im zweiten Durchgang beschränkte man sich auf die gute Zweikampfstärke und gelegentliche Konter, und ließ nur noch wenig zu. So hatten Die Kombinierten alles im Griff und nahmen völlig verdient die drei Punkte mit nach Hause! Die Rheinländer enttäuschten keineswegs, fanden aber an diesem Abend in dem neuen Klassenprimus ihren Meister!

Tore: 1:0 Leonard Rick (13.), 2:0 Taner Hosel (40.), 3:0 Thorsten Hehl (44.)
Zuschauer: 75
Aufstellung: N. Weimer, P. Hirt, D. Paul, L. Hannappel, S. Bendel, M. Gloning, T. Hosel (S. Mohring), W. Schuh, L. Rick, J. Hannappel (F. Hummerich), T. Hehl (L. Peredi)

Nächstes Spiel: Kommenden Sonntag gehts dann gegen Ahrbach um 15.00 Uhr in Heiligenroth weiter.

Ähnliche Artikel

Menü