SV Feldkirchen — Spvgg Steinefrenz/Weroth 2 : 3 (0 :3)

Spielberichte

Mit einem Auswärtssieg kehrte die Spvgg. plus Anhang am späten Samstagabend wieder in den Westerwald zurück! Das Team gab die richtige Antwort auf das letzte Spiel und gewann hochverdient am Rhein. Die Mannschaft legte los wie die Feuerwehr und schon nach handgestoppten 2min.15.sec. rappelte es im Karton. Willi Schuh war außen abgegangen und sein Schuss gegen den Pfosten staubte Max Gloning zum 0:1 ab. Gegen die im Defensivbereich schwachen Gastgeber, taten sich durch flottes Kombinationsspiel immer Chancen auf, die dann z.T. auch mal genutzt wurden. Zwischendurch allerdings rettete „Panzer“ (Christopher Egenolf), der unseren Nils im Tor sehr gut vertrat, mehrfach ganz stark. In der 28.Min das 2:0 durch Lukas Hannappel per Kopf, nach Kerze drückte er allein aus fünf Meter den Ball ins Netz. Schon zwei Min. später zog Thorsten Hehl aus 25 Metern einfach mal ab und der Ball schlug wie an der Schnur gezogen neben dem Pfosten zum 0:3 Pausenstand ein.

Im zweiten Abschnitt kam dann Feldkirchen, aber bis zur 78.Min. hatte man noch alles im Griff. Weil aber nach vorne nichts mehr ging, schwanden auch die Kräfte hinten etwas und so wurde es nach den beiden Gegentoren (78. und 88.Min.) noch mal richtig eng. Wegen Verletzungspausen nach knüppelhartem Einsteigen einiger Feldkircher Spieler beendete der erst 18-jährige Schiri nach 98.Min. die Partie!

Nun geht es kommenden Mittwoch 19.30 Uhr im Rheinlandpokal gegen Windhagen in Dreikirchen und dann schon Freitag auch 19.30 Uhr in Niederbreitbach weiter.

Hier Bilder vor und nach dem Spiel:

Feldkirchen1 Feldkirchen2

Ähnliche Artikel

Menü