VFB Linz 2 — SG Steinefrenz/Weroth/Görgesh. 2:0 (1:0)

Spielberichte

Mit dieser Niederlage im Spiel um Platz 12 bewegt sich die SG nun auf ganz dünnem Eis hinsichtlich des Ligaverbleibs! In der ersten Halbzeit hatte man nur ca. 10.Min. mehr vom Spiel, der Rest wurde von Rheinländern bestimmt. In keiner Phase des Spiels konnte man den Linzer Paroli bieten, obwohl Trainer Hehl mit Scatulla, M.Bauch und Robin Brühl drei Akteure mit großer Rutine aufgeboten hatte. So ging die erste Halbzeit klar an Linz und auch die Chancenverteilung war klar auf Seiten der Hausherren. Das 1:0 in der 25.Min. war nur die logische Konsequenz aus der gebotenen Leistung. Wer nun dachte die SG käme in Durchgang zwei kämpferischer, sah sich schwer enttäuscht. Mit einer in jeglicher Hinsicht enttäuschenden Leistung ging die SG die zweite Halbzeit an und die ca.50 mitgereisten Zuschauer, plus Fanbus waren dann auch etwas bedient von dem Auftreten der Westerwälder. Im ganzen Spiel ergaben sich nur zwei Chancen der Gäste, während die Linzer zu den normalen Großchancen noch zweimal an der Latte scheiterten. Zwar warf man kurz vor Schluss noch mal alles nach vorne, wurde aber mit dem 2:0 abgestraft, als dessen Stürmer drei Mann im Strafraum nässte, um dann seinen Mittelstürmer per Flanke zum 2:0 zu bedienen! Nun muss nächsten Donnerstag gegen Ahrbach um 14.30 Uhr ein kleines Erdbeben her, will man die eigentliche Relegation gegen Vettelschoss und Horessen/E. vermeiden! Zuschauer 125.

Ähnliche Artikel

Menü