SG Steinefrenz-Weroth/Görgeshsn. – Sg Herschbach 2:1 (1:1)

Spielberichte

Durch diesen ungemein wichtigen Heimsieg gegen den punktgleichen Tabellenbachbar, können die Gastgeber im Abstiegskampf wieder etwas durchatmen und rückten auf den 9. Tabellenplatz vor. Die Gastgeber begannen engagiert  und erspielten sich in den ersten 10 Minuten klare Vorteile und vergaben eine glasklare Möglichkeit. In der 12. Minuten konterten die Gäste gekonnt und gingen mit ihrem ersten gefährlichen Angriff mit 1:0 in Führung. Beflügelt durch diesen Treffer übernahm der Neuling das Kommando. Die Steinefrenzer agierten nun völlig verunsichert und brachten wenig zu Stande. In der 25. Minute wurde Flo Kaiser herrlich freigespielt und sein gekonnter Heber landete zum Ausgleich im Netz der Gäste.

In der 2. Halbzeit dominierten nur noch die Platzherren. Auf dem durch Dauerregen sehr tiefem Boden mussten die Gäste ihrem Tempo in der 1. Halbzeit Tribut zollen. Die Frenzer legten einen Zahn zu und die Zuschauer sahen ein Spiel auf ein Tor. Als der starke Gästespieler Maher Mroue in der 63. Min. nach getreten hatte, erhielt zu recht von dem gut leitenden Schiedsrichter Christoph Sehr aus Dornburg die rote Karte. Nun zogen sich die Gäste vollends zurück und warteten auf Kontermöglichkeiten, die aber die Gastgeber nicht mehr zuließen. In der 84. Min gelang Philip Hirt das verdiente 2:1 für die Platzelf. Die Mannschaft überzeugte mit großem Siegeswille und kämpferisch sehr guter Leistung.

Mannschaftsaufstellung: Nils Weimer; Philip Hirt; Max Gloning (Mathieu Fritsch); David Paul; Sebastian Mohring; Musa Ölmez (Max Kaiser); Willi Schuh; Taner Hosel; Kilian Rick (Sebastian Bendel); Jannik Bendel;

Am Sonntag, den 19. April 2015 empfängt unsere Mannschaft um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz in Weroth die SG Marienhausen/Wienau zum nächsten Meisterschaftsspiel.

Ähnliche Artikel

Menü