SG Steinefrenz-Weroth/Görgeshausen – SV Rengsdorf 3:2 (2:1)

Spielberichte

Einen wichtigen Sieg errangen die Gastgeber am Sonntag auf der Sportanlage in Weroth. Auf schwierigen Platzverhältnissen begannen die Hausherren sehr entschlossen. In der 7. Minute scheiterte Jannik Bendel mit seinem Schuss an der Querlatte des Gästetores. Aber die Gäste gingen in der 20. Minute in Führung, als Gästespieler Dominik Runkel bei einem Abpraller am schnellsten reagierte und die Kugel im Netz unterbrachte. Aber schon 4 Minuten später entschied der Unparteiische auf Elfmeter für die Gastgeber und Jannik Bendel verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich. Jannik Bendel tat mit seiner Dynamik dem Spiel der Platzelf sehr gut und avancierte zum besten Spieler auf dem Feld. In der 44. Minute setzte sich Jannik Bendel im Gästestrafraum energisch durch und ließ dem Gästekeeper Dennis Lammert keine Abwehrchance. Die Halbzeitführung war hochverdient für die Hausherren.

Zu Beginn der 2. Halbzeit, der Zeiger hatte noch keine Runde gedreht lag der Ball zum 2:2 im Netz der Gastgeber. Die Gäste schlugen einen Freistoß aus dem Mittelfeld in den Strafraum und Gästespieler Jörg Lahr stand Mutterseelen allein vorm Tor und hatte keine Mühe den Ball ins Netz zu köpfen. Aber Steinefrenz hielt dagegen fightete um jeden Meter Boden. In der 60. Min. war wiederum Jannik Bendel zur Stelle und jagte den Ball aus spitzem Winkel zur erneuten Führung in die Maschen. Wenig später landete ein Kopfball von Andreas Bäst an der Querlatte. Aber die Platzelf hatte auch riesiges Glück. Durch zwei Stellungsfehler hatten die Gäste zwei riesen Möglichkeiten zum Ausgleich. In der 73. Minute kratzte Torhüter Nils Weimer mit einer unglaublichen Reaktion einen Schuss aus 3 Metern von der Linie und in der 78. Min. brachten die Gäste das Kunststück fertig aus drei Metern nur den Außenpfosten zu treffen. In den letzten 10 Minuten war Steinefrenz dem 4:2 näher, als die Gäste dem Ausgleich. Die Gastgeber gewannen verdient und die Mannschaft war geil auf den Sieg. Zu bemängeln ist nur, dass sich die Elf durch einige nicht zu erklärenden Aussetzer fast um den verdienten Lohn gebracht hat.

Mannschaftsaufstellung: Nils Weimer; Philip Hirt; Maximilian Gloning; David Paul; Sebastian Mohring; Musa Ölmez; Florian Kaiser (89. Min. Max Kaiser); Willi Schuh; Taner Hosel; Andreas Bäst (80. Min. Kilian Rick); Jannik Bendel (84. Min. Sebastian Bendel);

Am Sonntag, 29. März empfängt unsere Mannschaft um 14:30 Uhr die Gäste von der SG Herschbach/Schenkelberg.

Ähnliche Artikel

Menü